Miki Yumhihari

<script src='' type='text/javascript'></script>

Miki Yumihari

Miki Yumihari wurde in Japan geboren und begann das Klavierspielen im Alter von drei Jahren mit großer Begeisterung. Mit neun Jahren zog sie nach Deutschland, um ihr musikalisches Talent weiterzuentwickeln. Schon fünf Jahre später bekam sie ein Stipendium an der Yehudi Menuhin Schule in London wo die Grundlagen für ihr außergewöhnliches musikalisches Wissen und ihre Inspiration durch Lord Menuhin, Vlado Perlemuter und Seta Tanyel gelegt wurden. In dieser Zeit trat sie in der Royal Albert Hall, South Bank Centre und Wigmore Hall in Londo auf. Lord Menuhin schrieb über sie: „Miki Yumihari ist eine der sensibelsten und eindrucksvollsten, jungen Pianistinnen, die ich je gehört habe.“

Von London zog sie nach New York, wo sie im Alter von 18 Jahren das Studium an der Julliard School begann und den Bachelors degree erhielt. Ihre Master und Professional Abschlüsse vollendete sie am Mannes College of Music in New York.

Seit 2004 lebt Frau Yumihari in Wien, um ihre musikalische Inspiration mit Kammermusik und Solokonzerten weiterzuentwickeln. Gleichzeitig tritt sie regelmäßig in den wichtigsten Konzertsälen Japans auf.

www.miki-yumihari.com